Bettina Czeschner

Über Bettina Czeschner

Die gelernte Erzieherin sieht ihr Weiterbildungsstudium der Kunst und Kommunikation zur Kunsttherapeutin (SHB) als Verbindung und Krönung von ihrem Beruf mit der Leidenschaft des Malens.

Für sie ist der kreative Prozess ein Geschenk an die Seele. Beim Malen werden Raum, Zeit und Gedanken ausgeblendet. Eine Reise mit Pinsel und Farbe über die Leinwand führt den Malenden in seine ureigene Welt. Jeder Pinselstrich trägt in eine Sichtbarkeit wo Worte fehlen. Dieser Prozess führt zu einem inneren Dialog. Er kann eine Wandlung herbeiführen, neue Kraft und Zufriedenheit spenden.

In der Kunsttherapie arbeitet sie fast ausschließlich mit gesammelten Naturmaterialien, Erden, Steinen, Pigmenten und Metallen. Echtem Blattgold schenkt sie eine große Bedeutung, denn es bewirkt bei dem Malenden sehr oft eine Abrundung des Erschaffenen mit dem Gefühl: "SO PASST ES"
Wärme bringende Kraftbilder bis hin zu Bildern der tröstenden Trauerbewältigung dürfen in ihren Kursen entstehen.

In ihrer Dauerausstellung "EINFACH MAL ANDERS" zeigt die Künstlerin sowohl ihre vielseitigen Werke, als auch die großflächigen Naturbilder ihres Buches:
"WIE WINZIGE LEBEWESEN WÄRME IN DIE HERZEN DER ENTRÜCKTEN BÄUME ZAUBERTEN"
ist eine allegorischen Geschichte für Jung und Alt. Die Autorin möchte die Leser BERÜHREN, sie mit auf den Weg eines naturverbundenen Wechselspiels nehmen. Sie fordert ihn auf, sich auf Begegnungen von Unterdrückung, Freiheit, Hass, Liebe, Macht und Freundschaft einzulassen, schenkt ihm aber auch Hoffnung, Zuversicht und Wärme.

erhältlich im
unisono institut verlag, ulm.berlin
ISBN 978-3-948872-38-0
online oder über Buchhandlungen

Kontaktdaten:
kraftbilder.czeschner@t-online.de