Zwischen Gedankenwelt und Realität

Ausstellung von Ursula Kreissl in der Kulturwerkstatt eröffnet


Memmingen - Zahlreiche Gäste strömten zur Vernissage der Künstlerin Ursula Kreissl am Sonntag, den 17. September 2017 in die Kulturwerkstatt am Schweizerberg. Vom Künstlercafé über den Treppenaufgang bis in den Theatersaal erstrecken sich die bunten und lebendigen Werke. Die Exponate zeigen ein breites Spektrum des Schaffens und der Themen von Ursula Kreissl in vielfältigen Darstellungsformen. Diese Kunst "wäscht den Staub des Alltags" von der Seele...

Die Eröffnungsrede hielt Reinhard Kreissl, Stefanie Pagnia ließ sich von den kraftvollen Bildern inspirieren und komponierte eigens für die Vernissage ein Musikstück. Die Klänge ihres virtuosen Geigenspieles setzte die Enkelin der Künstlerin, Fiona Haussmann, in Bewegung um und tanzte leichtfüßig um die lebensgroßen Skulpturen. So wird Kunst lebendig, erschafft sich neu, kommuniziert mit dem Betrachter.

Alexandra Haussmann verlas die Laudatio und führte charmant und kompetent in die Ausstellung ein. Sie spannte den Bogen zwischen großformatigen Leinwandarbeiten mit Titeln wie "Spüre Deine Seele", "Rotation der Erde", "Auf großer Fahrt" und lebensgroßen Pappmaché- Figuren sowie abstrakten und gegenständlichen Exponaten auf Leinwand. Das künstlerische Spektrum erlaubt Raum für Interpretation und inspiriert den Betrachter zu dem ein oder anderen bewussten oder unbewussten Gedanken. "Wenn ich male, entsteht ein neuer Raum in mir: Raum, für die Freiheit, Gedanken fließen zu lassen, mit Farben zu spielen, Gesehenes und Erlebtes umzusetzen, wie ich es empfinde und sehe", erklärt Ursula Kreissl, die sich nicht auf eine Stilrichtung oder Technik festlegen möchte. Kunst tut gut, der schaffenden Künstlerin, ebenso wie dem Betrachter.

Im Anschluss an den offiziellen Teil gab es kulinarische "Kunsthäppchen" und die Gäste hatten Zeit, die Exponate in Ruhe zu betrachten und mit der Künstlerin zu sprechen. Neue Verbindungen wurden geknüpft, es erfolgte ein reger Austausch und "Kunst passierte". Begeisterter Applaus honorierte die Ausstellungseröffnung von Ursula Kreissl, deren Kunst mit den "Augen fühlen" lässt.